Mittwoch 19. Juni 2024
19 Uhr
Auenkirche

Evensong

Chormusik im Abendgottesdienst
nach englischem Vorbild

Kammerchor der Auenkirche, Leitung: Winfried Kleindopf
;
Eintritt frei, Spende erbeten



Vorschau auf Chorkonzerte der Auenkantorei

9.11. 2024, 18 Uhr
Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias (Oratorium)

Die Orgel gilt weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus als ein "köstlich Ding", als ein herausragendes Instrument. Sie wurde 1898 von der Firma Furtwängler & Hammer aus Hannover gebaut. Das romantisch-symphonische Klangbild eignet sich perfekt für die zeitgenössische (spät-)romantische Musik wie die von Max Reger, César Franck oder Charles-Marie Widor. Bach und Buxtehude klingen auf ihr jedoch auch sehr gut.

Aber die Orgel musste dringend saniert werden, ihr romantisches Klangbild, das in den letzten Jahrzehnten unter stilistischen Moden gelitten hat, wurde 2022/23 behutsam wieder hergestellt, gleichzeitig wurden  gravierende  Verschleißerscheinungen beseitigt. Dafür waren fast zwei Mio € nötig. Einen großen Teil der Kosten haben dankenswerterweise die Orgelstiftung des Bundes, die Lottostiftung Berlin und die Stiftung Deutscher Denkmalschutz getragen. Einen Anteil muss die Gemeinde aus eigenen Mitteln und Spenden tragen, Nähere Informationen erhalten Sie auf auenorgel.de, dort können Sie auch Pfeifenpatenschaften übernehmen.

Für diesen Teil der Summe bitten wir um Ihre Mithilfe. Wenn Sie auf den Button unten klicken, können Sie spenden, ohne eine Cent mehr zu bezahlen! Einfach über www.bildungsspender.de/auenkirche bei über 1600 Shops im Internet wie gewohnt einkaufen (Ihren Anzeigenblocker müssen Sie dafür deaktivieren). Die Vermittlungsgebühren, die die Shops an www.bildungsspender.de bezahlen, werden von dort größtenteils an uns weitergegeben.